15.05.2022 bis 25.09.2022

Ausstellung

Schwergewichte der Konkreten Kunst. Unsere Sammlung gewogen, gemessen, gewertet

Das Gewicht ist ein grundlegendes, wenn auch oft übersehenes Merkmal von Kunstwerken. Gleichwohl ist es als Produkt aus Masse und Schwerkraft ein nicht zu unterschätzender Faktor bei ihrer Produktion, Präsentation und Lagerung. Auf einer kulturgeschichtlichen Ebene verrät uns die „Gewichtung“ von Kunst wiederum, wie sich Wertmaßstäbe im Laufe der Zeit verändern und immer wieder neu interpretiert werden.

Mit der Ausstellung „Schwergewichte der Konkreten Kunst. Unsere Sammlung gewogen, gemessen, gewertet“ reflektiert das Museum für Konkrete Kunst, wie Künstler*innen Gewicht als gestalterisches, symbolisches und metaphorisches Ausdrucksmittel einsetzen.

Ausgewählte Gemälde und Skulpturen sowie eine Videoarbeit aus den eigenen Beständen regen zu einem erweiterten Verständnis des oft nur einseitig gedachten Begriffs an. Denn von „Gewicht“ in seiner ganzen Vielfältigkeit zu sprechen, bedeutet, künstlerisches Handeln mit all seinen Möglichkeiten, Risiken und Beschränkungen wahrzunehmen und unser normatives Verständnis der Dinge zu überdenken.